Zurück zur Übersicht

Wissenschaft auf Reisen XXXIII

Interdisziplinäre Fortbildung in der Medizin

Sevilla, Spanien | 17 Oktober - 22 Oktober 2024

Online Anmeldung

Dermatologie – Endokrinologie – Gynäkologie

Sevilla – Die Entdeckung einer neuen Welt

 

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber
Ass. Prof. Dr. Markus Metka
Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger

Referenten

OMR Dr. Wilhelm Brenner
Mag. Anita Frauwallner
Univ. Prof. DDr. Johannes Huber
Univ. Prof. Meinhard Kneussl
Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig
Ass. Prof. Dr. Markus Metka
Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger
Univ. Prof. Dr. Alexander Rokitansky
Univ. Prof. Dr. Angelika Stary
Univ. Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer

Kunsthistorische Begleitung:
Univ. Prof. der Kunstgeschichte Dr. Artur Rosenauer

Vorwort:

Dieser dermatologisch – endokrinologische Kongress führt uns nach Sevilla, das geistige Zentrum jener Zeit, die der aus Wien stammende Nobelpreisträger Eric Kandel als das „goldene Zeitalter“ des maurischen Spaniens bezeichnet, in dem Juden, Christen und Moslems friedlich zusammenwohnten und gemeinsam große kulturelle und wissenschaftliche Leistungen – auch in der Medizin – vollbrachten. Interessanterweise vergleicht er diese Epoche mit einem Zeitfenster des ausgehenden 19. Jahrhunderts, in dem auch in Wien eine ähnliche Geistigkeit herrschte.

Sevilla wurde bereits von den Phöniziern gegründet, die dort erstmals Ölbaume pflanzten und die Kunst des Seefahrens mitbrachte, die offensichtlich noch über viele Jahrhunderte weiterwirkte.
Andalusien und damit Sevilla hatten ein Monopol auf den Handel mit der Neuen Welt, in der berühmten Kapelle trafen sich die Seefahrer, um für einen guten Wind (Buenos Aires) zu beten – unter dem Mantel der Madonna stehen Columbus und Maghellan.

Neben den kulturellen Schätzen dieser besonderen Stadt der europäischen Geistesgeschichte haben wir auch ein anspruchsvolles wissenschaftliches Programm vorbereitet und würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den persönlichen Austausch auf dieser bevorstehenden Kongressreise!

 

Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber
Univ.-Ass. Prof. Dr. Markus Metka
Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger

Birgit Ludwig

 

Wissenschaftliches Programm

Das wissenschaftliche Kongressprogramm finden Sie hier als Download

Fortbildungspunkte wurden angefragt!

 

Kongressgebühr (inkl. Kulturhistorische Vorträge): EUR 630,- pro Person*
Kulturhistorische Vorträge (für Begleitperson): EUR 240,- pro Person**

 

*Die Reisebuchung ist nur in Verbindung mit einer Kongressteilnahme (mind. 1 Person pro Zimmer) möglich.
** Teilnahme an den kulturhistorischen Vorträgen, jene sind im Kongressprogramm farblich markiert.

Kongresshotel

Hotel Alfonso XIII

Das Kongresshotel ist das 5* Hotel Alfonso XIII, a Luxury Collection Hotel. Es wurde vom spanischen König in Auftrag gegeben, um während der iberoamerikanischen Ausstellung 1929 internationale Würdenträger zu empfangen. Es ist ein kulturelles Wahrzeichen und liegt zentral im historischen Viertel von Santa Cruz, in der Nähe der Reales Alcázares und der Kathedrale von Sevilla.

 

Die Hotelzimmer (Deluxe / Grand Deluxe Rooms ab 26qm) sind exquisit im kastilischen, maurischen oder andalusischen Stil dekoriert. Der prunkvolle Konferenzraum ist der perfekte Ort für die Ihre Fortbildung. Außerdem verfügt das Hotel einen Außenpool, Fitnessraum und einen wunderschönen Garten.

Alternativhotel: Tayko Hotel

Als Alternativhotel können wir Ihnen das Tayko Hotel anbieten, welches sich vis á vis vom Konferenzhotel Hotel Alfonso XIII befindet.

 

Das 4* Hotel verfügt über eine Terrasse, ein Restaurant sowie eine Bar. Die Hotelzimmer (Signature Room, 19qm) sind schlicht und modern eingerichtet.

Gruppenflüge

WienZürich
17.10. Wien-Sevilla 15:30-18:55h OS38917.10. Zürich-Sevilla 16:50-19:25h LX8220
22.10. Sevilla-Wien 13:50-16:55h OS39022.10. Sevilla-Zürich 09:25-11:55h LX8221
München
17.10. München-Sevilla 09:35-12:35h LH1822
22.10. Sevilla-München 13:15-16:15h LH1823
Andere Abflughäfen auf Anfrage!

Flugzeitänderungen vorbehalten!
OS = Austrian Airlines, LX = Swiss, LH = Lufthansa

 

Begrenztes Gruppenkontingent für obige ausgeschriebene Gruppenflüge vorhanden.
Anzahl der Mindestteilnehmer pro Abflughafen: 10 Personen

Reisearrangement im Hotel Alfonso XIII

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer:
(Tarifstand: Februar 2024, Änderungen in Preis und Verfügbarkeit vorbehalten!)

ab/bis WienEUR 2.290,-
ab/bis Zürich EUR 2.340,-
ab/bis München EUR 2.360,-
Aufpreis für Zimmer zur Einzelbelegung EUR 1.670,-
Aufpreis für Suite in Doppelbelegung (Deluxe Suite, 46qm) pro PersonEUR 900,-

Inklusivleistungen im Pauschalpreis:

-Arrangement vom 17.-22. Oktober 2024
-Direktflug lt. Programm in Economy Class
-5 Nächte im Hotel Alfonso XIII, in Sevilla
-Basis: Deluxe/Grand Deluxe Zimmer (26qm) in Doppelbelegung, inkl. Frühstück
-Flughafentransfers in Sevilla
-Gemeinsames Farewell-Abendessen im Hotel am 21.10.

 

Anzahl der Mindestteilnehmer pro Abflughafen: 10 Personen
Andere Abflughäfen auf Anfrage!
Reisepreis exkl. Exkursionen!

Alternativ: Reisearrangement im Tayko Hotel

Alternativ können wir Ihnen Zimmer (Signature Room, 19qm) im 4* Tayko Hotel anbieten, welches sich vis á vis vom Konferenzhotel Hotel Alfonso XIII befindet.

 

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer:
(Tarifstand: Februar 2024, Änderungen in Preis und Verfügbarkeit vorbehalten!)

ab/bis WienEUR 1.590,-
ab/bis Zürich EUR 1.630,-
ab/bis München EUR 1.630,-
Aufpreis für ein Zimmer zur EinzelnutzungEUR 810,-

Inklusivleistungen im Pauschalpreis für das Alternativhotel, Tayko Hotel:

-Arrangement vom 17.-22. Oktober 2024
-Direktflug lt. Programm in Economy Class
-5 Nächte im Tayko Hotel, in Sevilla
-Basis: Signature Room (19qm) in Doppelbelegung, inkl. Frühstück
-Flughafentransfer in Sevilla
-Gemeinsames Farewell-Abendessen im Hotel Alfonso XIII am 21.10.

 

Anzahl der Mindestteilnehmer pro Abflughafen: 10 Personen
Andere Abflughäfen auf Anfrage!
Reisepreis exkl. Exkursionen!

 

Reiseversicherung – Allianz Travel „My Travel Complete Smart“
Die Versicherungsprämie richtet sich nach dem Alter sowie dem tatsächlichen Reisepreis (Pauschalpreis inkl. Kongressgebühr und Exkursionen)

 

Preisstand: Februar 2024, Preis- und Programmänderungen vorbehalten!

Übersicht: Reiseprogramm

Donnerstag,17.10.Anreise | Hotel Check-inNachmittag/Abend zur freien Verfügung
Freitag, 18.10.09:00-12:15h Konferenz14:00-18:30h Stadtbesichtigung Sevilla19:00h Cocktail im Hotel
Samstag, 19.1008:30-19:00h Ganztagsexkursion nach Cordoba
Sonntag, 20.10.09:00-13:00h Konferenz14:00-18:30h Stadtspaziergang mit Besuch des Königspalast Alcázar und der Kathedrale von Sevilla
Montag, 21.10.09:00–15:30h KonferenzZeit zur freien Verfügung19:30h gemeinsames Abendessen im Hotel Alfonso XIII
Dienstag, 22.10.Frühstück / Check-outvormittags Abreise

Exkursionsprogramm

Folgende drei Exkursionen sind optional buchbar. Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular.

 

Freitag, 18. Oktober | 14:00 – 18:30h

Sevilla, die andalusische Hauptstadt
Nach der Vormittagskonferenz begeben Sie sich nachmittags auf eine Stadtbesichtigung durch die andalusische Hauptstadt, Sevilla. Sie ist die viertgrößte Stadt Spaniens und zählt etwa 700.000 Einwohner. Aufgrund der vielen historischen Highlights wird Sevilla auch oft als die schönste Stadt in Andalusien und sogar ganz Spanien angesehen. Die kleinen, engen Gässchen, die sich aneinanderreihen, verleihen der Stadt einen unglaublichen Charme – lassen Sie sich also von Sevilla verzaubern.

Der Palacio de San Telmo, aus dem Jahr 1682, befindet sich einen kurzen Fußmarsch vom Hotel entfernt. Der prachtvolle Bau ist derzeit der Sitz der Landesregierung und aufgrund seiner barocken Architektur sehenswert (Besichtigung von außen). Anschließend kommen Sie am Plaza de España vorbei, einem der bekanntesten Plätze in Sevilla. Um den als Halbkreis angelegte Platz, verläuft ein 515 Meter langer Kanal mit vier schönen Brücken, die für die ehemaligen Königreiche Spaniens stehen. Marmor und Keramik sowie die typisch andalusischen Keramikfliesen „Azulejos“ füllen ebenso das Bild dieses Platzes.

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das Museo de Bellas Artes (Museum der Schönen Künste), welches in einem ehemaligen Kloster untergebracht ist. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Malerei und Skulpturen von Künstlern aus dem 15. Bis 20. Jahrhundert, welche Sie während Ihrer einstündigen Tour sehen können.

Im Anschluss besichtigen Sie den Stadtpalast von Sevilla, Casa de Pilatos. Der andalusische Palast aus dem 16. Jahrhundert vereint verschiedene Stilrichtungen, die Stile der Renaissance, des Mudéjar und des Barock. Heutzutage ist dieser Palast noch teilweise bewohnt und dient als Residenz der 18. Herzogin von Medinacelli und ihrer Familie.

 

Nach der Besichtigung Fahrt retour ins Hotel.
Im Anschluss (gegen 19.30h) findet ein Willkommenscocktail im Hotel statt.

EUR 65,- pro Person

 

Samstag, 19. Oktober | 08:30 – 19:00h

Ganztagsausflug nach Cordoba
Nach dem Frühstück zirka zweistündige Fahrt nach Cordoba, die drittgrößte Stadt Andalusiens. Es ist eine Stadt, die die Koexistenz von christlichen, islamischen und jüdischen Kulturen im Laufe ihrer Geschichte widerspiegelt. Cordoba mit seiner denkmalreichen Altstadt wurde zum Weltkulturerbe erklärt und ist voller kleiner Gassen, die zum Verweilen einladen, blumengeschmückter Innenhöfe und belebten Tavernen.

Das Highlight von Cordoba ist die Medina Azahara, welche etwas außerhalb vom Stadtzentrum liegt. Die ehemalige Palaststadt ist heute nur noch als gut erhaltene Ruine mit dem Archäologischen Museum zu besichtigen. Der Bau begann im Jahr 936 unter Kalif Abd ar-Rahman III. Innerhalb 25 Jahren wurde die Stadt mit Ihren Paläste, Wohnhäuser, Gärten und einer Moschee terrassenförmig erbaut. Nach 74 Jahren wurde die Kalifenstadt von Berbern eingenommen und geplündert. Die Stadt verfiel und geriet in Vergessenheit. Erst 1910 entdeckten Archäologen die Stätte und begannen, die Ruinen freizulegen. Seit 1923 steht die Stätte unter Denkmalschutz und 2018 würde sie zum Weltkulturerbe der UNESCO hinzugefügt.

Nach der Besichtigung fahren Sie in das Stadtzentrum Cordobas. Besonders sehenswert ist der älteste Teil der Stadt, die Judería – das jüdische Viertel. Die Ursprünge der Judería liegen in der Zeit der Römer. Im Mittelalter erlebt das Viertel seine glanzvollste Zeit. Hier lebten Christen, Juden und Muslime friedlich nebeneinander und inspirierten sich gegenseitig mit Kultur, Architektur und Wissenschaft.

In Ihrer individuelle Mittagspause können Sie in den netten Tapas-Lokalen die typischen Köstlichkeiten wie Salmorejo (eine kalte andalusische Tomatensuppe) und Berenjenas con miel (frittierte Auberginen) probieren.

Nach der Mittagspause besuchen Sie eines der eindrucksvollsten Bauwerke in Spanien, die Mezquita – die Moschee-Kathedrale von Córdoba. Als eine der größten Moscheen der Welt blickt die Mezquita auf eine weit mehr als tausendjährige Geschichte zurück. Im Jahre 785 wurde die Moschee unter dem Emir Abd ar-Rhaman I. auf den Fundamenten der westgotischen Kirche San Vicente errichtet und in den darauffolgenden Jahrhunderten immer wieder erweitert. Nach der Rückeroberung der Stadt durch die Christen wurde die Moschee in eine christliche Kathedrale umgewandelt. Aufgrund der langen Historie und der vielen Einflüsse beherbergt die Mezquita somit architektonische Schätze zahlreicher Epochen und Stilrichtungen. Besonders sehenswert sind u.a. der Orangenhof, das Minarett (Glockenturm) und die über 800 kunstvollen Säulen in den Seitenschiffen.

Nach dem Besuch der Kathedrale fahren Sie wieder retour ins Hotel (ca. 2Std).

EUR 75,- pro Person

 

Sonntag, 20. Oktober | 14:00 – 18:30h

Stadtspaziergang mit Besuch des Königspalast Alcázar und der Kathedrale von Sevilla
Am Nachmittag – nach der Konferenz – besuchen Sie das UNESCO Weltkulturerbe, den Königspalast von Sevilla, auch bekannt als Real Alcázar de Sevilla. Der Name ‚Alcazar‘ bedeutet Burg auf Spanisch und leitet sich vom arabischen Wort al-qasr (Festung oder Palast) ab. Der im 7. Jahrhundert erbaute und im Laufe der Jahrhunderte erweiterte Komplex wird noch heute von der spanischen Königsfamilie genutzt.
Während der einstündigen Besichtigung durch zahlreiche Säle können Sie einen Eindruck von der Schönheit des majestätischen Bauwerks gewinnen. Der Botschafter-Saal gehört zu den schönsten Räumen des Palastes. Sehenswert ist auch die Holzdecke, die im Stil der Mudéjar-Architektur von den islamischen Elementen des Bauwerks zeugt. Eindrucksvoll sind ebenso die traumhafte Gartenanlage und die herrlichen Innenhöfe mit kunstvollen Arkadenbögen.

Nicht weit von dem Königspalast befindet sich die Kathedrale von Sevilla, auch bekannt als Kathedrale der Heiligen Maria. Die größte Kathedrale der Welt zählt auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einst war an dieser Stelle die maurische Moschee der Almohaden. Nach der Eroberung Sevillas durch Ferdinand III. im Jahr 1248 wurde die Moschee in eine christliche Moschee und später in eine gotische Kathedrale umgewandelt. Diese Moschee wurde bis auf den „Patio de los Naranjos“ (dem Orangenhof) und den Giralda-Turm abgerissen.

Die Kathedrale von Sevilla ist eine fünfschiffige Kreuzkirche mit 80 Kapellen. Im Inneren der Kathedrale können Sie einige Kunstwerke und architektonische Wunderwerke entdecken. Außerdem befinden sich hier die Gräber bekannter Persönlichkeiten, wie zum Beispiel die Ruhestätte des Seefahrers Christoph Kolumbus.

Im Anschluss an die Besichtigung schlendern Sie weiter durch das historische Viertel in Sevilla, Santa Cruz. Der Stadtteil ist das ehemalige jüdische Viertel von Sevilla. Einst beherbergte die Stadt die größte jüdische Gemeinde in Spanien. Das Viertel ist ein Labyrinth aus engen Straßen und Gassen.

Schließlich erreichen Sie das Hospital de la Caridad. Das gegründete Wohltätigkeitskrankenhaus war einst Sitz der gleichnamigen Bruderschaft und wurde von dem Philanthrop Miguel de Mañara im 17. Jahrhundert gefördert. Heute gilt es als eines der schönsten Barockgebäude in Sevilla. Neben dem Hospital ist auch der Tempel zu Ehren des Heiligen Jorge und die Kapelle sehenswert. Kunstwerke von bekannten sevillanischen Künstlern wie Valdés Leal oder Pedro Roldán finden Sie auch vor.

Danach Spaziergang retour zum Hotel. Gerne können Sie sich nach der Exkursion auch selbständig machen und noch die Atmosphäre der Stadt genießen bzw. in einem der netten Lokale für ein Abendessen einkehren.

EUR 80,- pro Person

 

Programmänderungen vorbehalten!
Mindestteilnehmer: 65 Personen

 

Die Exkursionen werden lt. Anmeldung per Anmeldeformular verbindlich gebucht.
Eine Rechnung für die gewünschten Exkursionen mit der Bitte um Zahlung vor Anreise wird Ihnen bei Buchung mitgesendet.
Die Eintritte werden bereits im Vorfeld organisiert und gebucht, daher sind kurzfristige Stornierungen nicht möglich.

 

Treffpunkt für die Ausflüge ist der Haupteingang des Kongresshotels.
Bitte informieren Sie sich über mögliche Updates beim Mondial Medica Hospitality Desk.