Zurück zur Übersicht

1. Internationales Spektrum

Dermatologie und Gynäkologische Endokrinologie

Marrakesch, Marokko | 26 Mai - 31 Mai 2023

 

*Gruppenkontingente sind bereits erreicht. Nur noch individuelle Anfragen möglich*

Wissenschaftliche Leitung

Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger
Univ. Prof. DDr. Johannes Huber
Ass. Prof. Dr. Markus Metka

Referenten

Alaoui Abdellatif
Mag. Anita Frauwallner
André Heller
Univ. Prof. DDr. Johannes Huber
Botschafterin Dr. Anna Jankovic
Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig
Ass. Prof. Dr. Markus Metka
Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger
Univ. Prof. Dr. Angelika Stary
Univ. Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer

Referenten & Vortragstitel

Alaoui Abdellatif International Relations Africa & Middle East

-Marrakesch – hinter den Kulissen

 

Mag. Anita Frauwallner Leiterin des Instituts Allergosan

-Das Mikrobiom in der transnationalen Forschung an chronischen Wunden
-Unser Mikrobiom – spannendes neues Wissen

 

André Heller in Wien geboren und international erfolgreichster Multimedia Künstler. Seine Verwirklichungen reichen von Gartenkunstwerken, Wunderkammern, literarischen Bestsellern, großen fliegenden und schwimmenden Skulpturen, bis hin zum avantgardistischen Vergnügungspark Luna Luna. Neben der Regie von innovativen Shows, Theaterstücken, Zirkussen, Filmen und Operninszenierungen, einer vielfach ausgezeichneten Karriere als Sänger und Songwriter hat er auch Feuerspektakel, Labyrinthe und Museumsbauten realisiert. André Heller lebt in Wien, in Marrakesch und auf Reisen.

-André Heller wird persönlich durch „seinen“ ANIMA Garten führen und gemeinsam mit Univ. Prof. DDr. Huber philosophische Reflektionen austauschen

 

Univ. Prof. DDr. Johannes Huber em. Vorstand der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Univ. Klinik für Frauenheilkunde, Medizinische Universität Wien

-Mikrochimärismus – Ihre Bedeutung für die Medizin
-Body Compositio und Menopause

 

Dr. Anna Jankovic Botschafterin der Republik Österreich im Königreich Marokko

-Vortrag zur politischen Situation in Marokko (tba)

 

Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig Direktor des Wilheminenkrebsforschungsinstituts, em. Vorstand der 1. Med. Abteilung für Hämatologie und Onkologie im Wilhelminenspital Wien

-Eingriffe am Genom: Fluch oder Segen für die Menschheit
-Lifestyle Medizin – oder was kannst du tun um gesund zu bleiben?

 

Ass. Prof. Dr. Markus Metka Univ. Klinik für Frauenheilkunde, Medizinische Universität Wien und Präsident der Österreichischen Anti-Aging-Gesellschaft

-Haut und Ernährung
-Hammam – Medizinisch historische Betrachtungen

 

Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger em. Vorstand der Univ. Klinik für Dermatologie, Medizinische Universität Wien

-Hautkrebs: Facetten und Meilensteine

 

Univ. Prof. Dr. Angelika Stary Ärztliche Leiterin der Pilzambulatorien Wien

– Neue Methoden der Pilzdiagnostik
– Stangers in the night – STIs in the morning

 

Univ. Prof. Dr. Beatrix Volc-Platzer em. Vorstand der dermatologischen Abteilung im Donauspitals/ SMZ Ost Wien

-Hauterkrankungen im Genitalbereich bei Kindern
-Chronisch entzündliche Dermatose bei Kindern als globales Problem

Kongressgebühr

Kongressgebühr: 590,- pro Person
Inkl. Teilnahme am wissenschaftlichen Kongressprogramm, Willkommensempfang am 26.05. sowie Kaffeepausen während der Konferenz

Teilnahmegebühr für Begleitpersonen: EUR 190,- pro Person
Inkl. Teilnahme bei politisch-kulturhistorischen Vorträgen, Willkommensempfang am 26.05. sowie Kaffeepausen während der Konferenz

Programmablauf

Fr., 26. MaiAnkunft | Willkommensempfang mit der österreichischen Botschafterin, Frau Dr. Anna Jankovic – Vortrag zur politischen Situation in Marokko
Sa., 27. MaiExkursion: Discover Marrakesch | Konferenz halbtags
So., 28. MaiReflektionen von André Heller und Univ. Prof. DDr. Huber im Rahmen der persönlichen Führung im ANIMA Garten - nachmittags Besuch der Berberdörfer im Atlas Gebirge
Mo., 29. MaiKonferenz halbtags | Exkursion (tba)
Di., 30. MaiKonferenz halbtags | Freizeit nachmittags
Mi., 31. MaiAbreise

Es Saadi Resort Palace

Das 5* Hotel Es Saadi Marrakech Resort – Palace ist innerhalb eines 8 Hektar großen Parks eingebettet, im Stadtviertel Hivernage. Das Zentrum der Altstadt befindet sich rund 5 Gehminuten entfernt. Das luxuriöse Hotel bietet einen großzügigen Wellnessbereich sowie Außenpool, 3 Bars und 3 Restaurants, wo Sie die marokkanischen Spezialitäten genießen können. Im Es Saadi Palace stehen den Gästen geräumige Suiten (Junior Suiten, 70qm mit Terrasse, Garten-/Poolblick) zur Verfügung.

 

Flugverbindungen

Folgenden Gruppenflug ab/bis Wien bieten wir an (Kontingente bereits erreicht, Angebot nur noch individuell lt. tagesaktuellem Tarif):

Fr., 26. Mai   Wien-Marrakesch 10.15 – 13.20h OS899
Mi., 31. Mai   Marrakesch-Wien 14.15 – 19.20h OS900

Flugzeitenänderungen vorbehalten!

 

Sofern Sie einen anderen Abflughafen oder einen anderen An-/Abreisetag bevorzugen, können wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot erstellen.

Reisearrangement

Leider haben wir derzeit im Kongresshotel Es Saadi Palace keine Junior Suite (Basiskategorie, lt. obigen Ausschrieb) mehr verfügbar.
Wir können Ihnen daher individuell, je nach Verfügbarkeit ein Angebot zukommen lassen.

 

 

Reiseversicherung – Allianz Travel „My Travel Complete Smart“ (Klassischer Rundumschutz: Storno- und Reiseschutz vor und während der Reise). Die Versicherungsprämie richtet sich nach dem Alter sowie dem tatsächlichen Reisepreis des Reisenden.

Tarifstand: Okober 2022
Preis- und Programmänderungen vorbehalten!

Einreiseinformationen

Die Einreise nach Marokko ist nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Vorlage eines Impf- oder Testnachweises gestattet. Jedoch müssen alle Einreisenden (unabhängig vom Impfstatus und dem Einreiseweg) vor Einreise/ bzw. vor dem Boarding ein Gesundheitsformular/Gesundheitserklärung ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben mitführen. Unter diesem Link ist das Formular abrufbar.

Visumpflicht: Nein
Reisedokumente: gültiger Reisepass

Beachten Sie, dass sich die Sicherheitslage vor Ort aufgrund der Entwicklung der COVID-19-Pandemie jederzeit ändern kann.

Vorläufiges Rahmenprogramm

Samstag, 27. Mai | vormittags
Discover Marrakesch     

Halbtägige historische Besichtigungstour von Marrakesch. In der Früh fahren Sie vom Hotel ab in Richtung der Altstadt (Medina). Eines der Meisterwerke der marokkanischen Architektur und eines der wichtigsten Denkmäler des kulturellen Erbes des Landes ist der El-Bahia-Palast. Der Palast stammt aus der Alawidenzeit des späten 19. Jahrhunderts und wurde als Residenz für Ahmed Ben Moussa, den Kammerherr von Sultan Hassan I. von Marokko, erbaut. Auf dem Programm steht auch die Besichtigung des Museums Dar Si Said, welches sich vorrangig den kunsthandwerklichen Erzeugnissen der Berberkultur widmet. Weiters besuchen Sie die Saadien-Gräber, in denen der Sultan Ahmed et-Mansour beigesetzt ist. Diese Gräber beherbergen auch die Gräber der gesamten saadischen Dynastie. Nahe dem zentralen Marktplatz Jamaâ el-Fna gelangen Sie zur Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Sie ist eine der ältesten Moscheen in ganz Marokko und spiegelt die islamische Architektur wieder.
Nach der Besichtigung Rückkehr ins Hotel für die Konferenz.

 

Sonntag, 28. Mai | ganztags
Besuch von André Hellers ANIMA Garten und Besichtigung der Berberdörfer Ourika und Asni im Atlas Gebirge

In der Früh fahren Sie zum imposanten ANIMA-Garten. Im Schatten des Hohen Atlas gelegen, schafft die drei Hektar große Gartenanlage unvergessliche Augenblicke in der Herrlichkeit afrikanischer Natur. Persönliche Führung durch den Künstler und Gartenbesitzer André Heller, anschließend Reflexionen – Gespräche und Diskussion mit André Heller und Univ. Prof. DDr. Johannes Huber im ANIMA Garten.

Weiterfahrt in das Ourika-Tal, welches sich im Norden des Atlasgebirges befindet und hat eine reiche Vergangenheit sowie eine fruchtbare Kultur. Durch das Tal verläuft der gleichnamige Fluss Ourika. Das Mittagessen mit traditionellen marokkanischen Gerichten wird in einer typischen Kasbah nahe der Stadt Ourika eingenommen. Sie genießen einen wunderschönen Ausblick auf die atemberaubende Bergkulisse des Hohen Atlas.
Im Anschluss fahren Sie weiter durch die paradiesische Landschaft in das Berberdorf Asni. Erleben Sie das bunte Treiben und das kulturelle sowie das traditionelle Leben vor Ort. Asni ist eine Gemeinschaft von kleinen Dörfern und noch heute leben die Menschen dort nach dem Sittenprinzip. Unterwegs machen Sie einen kurzen Halt bei einer Arganöl Genossenschaft, um zu sehen, wie das reichhaltige Öl aus Argannüssen herstellt wird.
Rückkehr im Hotel gegen 18:00 Uhr.

 

Montag, 29. Mai | nachmittags
Jardin Majorelle und Yves Saint Laurent, Marrakesch (TBA)

Nach der Konferenz fahren Sie nachmittags zum botanischen Garten Jardin Majorelle mit dem Yves Saint Laurent Museum. Die Gartenanlage im Stadtteil Guéliz ist vor allem für sein Kobaltblau berühmt, das auf den französischen Maler Jacques Majorelle zurückgeht. Im Garten gedeihen mehr als 300 verschiedene Pflanzenarten aller fünf Kontinente.

 

Änderungen vorbehalten!
Preise der Exkursionen folgen!