Kultur auf Reisen - Nepal - Reiseprogramm

Beitragsseiten


Reiseprogramm

 

Do., 24.10.2019 Anreise

Abends Linienflug von Wien/Zürich/Deutschland mit Qatar Airways über Doha nach Kathmandu.


Fr., 25.10.2019 Ankunft Kathmandu
Stadtrundgang

Vormittags Landung in Nepals Hauptstadt Kathmandu. Am Flughafen werden Sie von der örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel in Kathmandu begleitet, wo Mag. Vijay Upadhyaya Sie erwartet.

Nachmittags starten wir mit einem Orientierungsrundgang und machen einen kleinen Spaziergang zum nahegelegenen Durbar Square. Der Durbar Platz liegt im Herzen der Altstadt von Kathmandu und bildet mit seinen 50 Tempeln und Pagoden den Mittelpunkt des religiösen Lebens der nepalesischen Hauptstadt. Er gehört mit seinen zahlreichen buddhistischen und hinduistischen Tempelanlagen zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Nepals und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Neben den Tempeln und Pagoden befindet sich auch der Königspalast an diesem Platz.

Weiter geht es zum "Garden of dreams", auch der Garten der sechs Jahreszeiten. Er ist ein neoklassizistischer Garten, erbaut im Jahre 1920. Er wurde von Kishore Narshingh entworfen und besteht aus 6.895 m² großen Gärten mit drei Pavillons, einem Amphitheater, Teiche, Pergolen und Urnen. Jahrelange Verwahrlosung führte zum Verfall der prachtvollen Pavillons und Gartenanlagen, bis sich im Jahr 1998 nepalesische und österreichische Fachleute für den Erhalt einzusetzen begannen. Um den Park wieder in einen Garten der Träume zu verwandeln, restaurierte man mit Hilfe internationaler und lokaler Experten die einzige Gartenanlage Kathmandus. Die Arbeiten wurden vom österreichischen Restaurationsarchitekten Götz Hagmüller geleitet.

Ebenfalls auf unserem heutigen Programm steht der Besuch des Swayambhunath, eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt. Sie gilt als Wahrzeichen von Kathmandu und liegt auf einem sagenumwobenen Berg etwa zwei Kilometer westlich von Kathmandu. Mehrere Wege führen auf den Tempelkomplex, dessen Herz der buddhistische Stupa ist. Am spektakulärsten ist die Große Treppe, aber es existiert auch ein kurzer Aufstieg zwischen dem Manushi-Stupa und dem großen Stupa. Bekannt ist die Tempelanlage auch als Affentempel.

Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel machen Sie erste Bekanntschaft mit der schmackhaften nepalesischen Küche.

Hotel: 5* Yak & Yeti, Kathmandu

 

Sa., 26.10.2019 Kathmandu - Pashupatinath - Bodnath - Patan - Kathmandu

Nach dem Frühstück geht es heute von Kathmandu nach Pashupatinath, das rund 5 km östlich der Stadt liegt. Dieser faszinierende Tempelkomplex gehört zu den wichtigsten religiösen Stätten des Hinduismus und ist für seine wunderschöne Pagodenarchitektur, lebhaften Rituale und die Sterbens- und Bestattungskultur bekannt. Gewidmet ist diese heilige Stätte einer Manifestation des Hindugottes Shiva, nämlich Pashupati, dem Herrn der Tiere. Viele Hindus betrachten den Pashupatinath-Tempel als einen der heiligsten Orte in Nepal.

Weiter geht es nach Bodnath. Bekannt ist Bodnath wegen des großen Stupa, der seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalayas ist. Der Stupa ist nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet und mit einer Höhe von 36 Metern einer der größten seiner Art.

Am Nachmittag fahren wir nach Patan, auch Lalitpur genannt. Die vorrangig buddhistische Stadt ist von Kathmandu nur durch den Bagmati-Fluss getrennt. Dies zeigt sich schon in über 150 ehemaligen Klöstern und durch ihre Gründungslegende. Hauptsehenswürdigkeiten sind vor allem der Durbar Square und der so genannte Goldene Tempel.

Hotel: 5* Yak & Yeti, Kathmandu



So., 27.10.2019 Kathmandu - Dhulikhel - Bhaktapur - Kathmandu (Tihar Festival)

Heute starten wir mit einem Ausflug in den Gebirgsort Dhulikhel (ca. 1,5 Stunden Fahrt). Dhulikhel ist seit vielen Jahrhunderten ein wichtiges Handelszentrum auf der alten Handelsroute zwischen Nepal und Tibet. Die Stadt liegt am östlichen Rand des Kathmandu Tales auf 1550 m Höhe, südlich des Himalayas. Die wunderschönen schneebedeckten Berge von Dhulikhel bieten einen der höchsten Panoramablicke auf der Welt. Mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund ist Dhulikhel ein Schauplatz mit einer enormen Schönheit und ein Paradies für Naturliebhaber.

Bevor es weiter nach Bhaktapur geht, machen wir noch einen Stopp in Panauti. In Panauti befindet sich der Indreshwar Mahadev Tempel, einer der ältesten Tempel in Nepal. Der dreistöckige Shiva Tempel wurde schon 1294 gebaut, rings um ihn sind zahlreiche andere Tempel und Schreine.

Am Nachmittag besichtigen wir die alte Königsstadt Bhaktapur, die aufgrund der vielen Paläste und Tempel aus dem Mittelalter oft als Freilichtmuseum bezeichnet wird. Die historische Atmosphäre und die besonderen Bauten lassen sich am besten bei unserem Stadtrundgang erkunden.

Zurück in Kathmandu lassen wir den Abend am Tihar Festival ausklingen. Tihar ist bekannt als das “Fest der Lichter”. Das Fest, das in die Erntezeit fällt, ist ein fröhliches Familienfest und wird in ganz Nepal gefeiert. An allen Tempeln werden hunderte von Öllampen aufgestellt. Es wurde der Göttin Laxmi gewidmet (Göttin des Wohlstandes). Man segnet Kühe, Hunde und Krähen und gibt ihnen großzügige Futtergaben.

Als besonderes Highlight sind wir zum Abendessen bei einer einheimischen Familie eingeladen, die uns einmalige Einblicke in die nepalesische Welt bieten wird.

Hotel: 5* Yak & Yeti, Kathmandu



Mo., 28.10.2019 Kathmandu - Chitwan Nationalpark

Strecke: ca. 160 KM
Fahrzeit: ca. 4-5 Stunden

Hinaus aus der Millionen-Metropole, hinein in die grandiose Natur Nepals. Nach dem Frühstück geht es los zum Chitwan Nationalpark. Wir fahren in den Süden des Landes und erreichen am frühen Nachmittag den Chitwan Nationalpark. Er ist der erste Nationalpark und eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Nepals. In diesem völlig naturbelassenen Dschungel leben gefährdete Tierarten, wie das Indische Nashorn und der Bengalische Tiger.

Am Nachmittag machen wir eine Elefantensafari und werden den Dschungel auf dem Rücken eines Dickhäuters erkunden.

Hotel: 4* Kasara Lodge, Chitwan Nationalpark


Di., 29.10.2019 Chitwan Nationalpark

Expedition in den Dschungel. Wir pirschen heute den ganzen Tag lang in der Welt von Nashörnern und Hunderten Vogelarten in subtropischer Vegetation. Elefanten, Bären, Leoparden - sie alle sind hier zu Hause und das Naturerlebnis ist überwältigend.

Hotel: 4* Kasara Lodge, Chitwan Nationalpark


Mi., 30.10.2019 Chitwan Nationalpark - Bandipur

Strecke: ca. 90 KM
Fahrzeit: ca. 3-4 Stunden

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bandipur, im Mahabharat-Gebirge. Hier oben auf dem Sattel scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Bandipur liegt auf gut 1000 m Höhe zwischen zwei ca. 1300 m hohen Berggipfeln und hat daher eine besondere Vegetation. Hier gibt es viele Orchideen und Vogelarten, deren Beobachtung die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen lässt.

Die Straßen sind schmal und holprig, und an beiden Seiten stehen traditionelle hölzerne Newari-Häuser. Bei gutem Wetter haben Sie von der Hotel-Terrasse eine gute Aussicht auf das in der Ferne aufragende Annapurna-Gebirge.

Nachdem wir uns beim Mittagessen gestärkt haben, können Sie am Nachmittag Bandipur und die Umgebung erkunden. Da dieser Ort klein und übersichtlich ist, kann man sich hier auch sehr gut auf eigene Faust umsehen.

Hotel: 3* Gaun Ghar, Bandipur

 

Do., 31.10.2019 Bandipur - Pokhara

Strecke: ca. 85 KM
Fahrzeit: ca. 3 Stunden

Am Vormittag fahren wir durch die herrliche Gebirgslandschaft Nepals nach Pokhara.

In Pokhara angekommen haben Sie den Nachmittag zur freien Verfügung und können sich von der Fahrt etwas erholen. Pokhara ist die zweitgrößte Stadt Nepals und liegt direkt am wunderschönen Phewa See, in dessen Wasser sich bei klarem Wetter die schneebedeckten Hügel des atemberaubenden Annapurna-Gebirges spiegeln.

Hotel: 4* Shangri-La Village Resort, Pokhara

 

Fr., 01.11.2019 Pokhara

Zeitig in der Früh fahren wir zur Aussichtsplattform nach Sarangkot um den spektakulären Sonnenaufgang über dem Himalaya Gebirge zu erleben. Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter für eine kleine Wanderung zum Damsadi Village, wo uns bei den verschiedenen Aussichtspunkten ein atemberaubender Blick geboten wird.

Zurück in Pokhara geht es zur Bootstour auf dem Phewa See. Der zweitgrößte See des Landes offenbart Ausblicke auf die umliegenden, imposanten Berge.

Hotel: 4* Shangri-La Village Resort, Pokhara

 

Sa., 02.11.2019 Pokhara - Nagarkot

Strecke: ca. 230 KM
Fahrzeit: ca. 7-8 Stunden

Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Nagarkot. Die Fahrt ist zwar lange, aber alles andere als langweilig. Aus dem Fenster können Sie die atemberaubende Aussicht bestaunen. Tiefe Schluchten, reißende Flüsse, kilometerlange Anbaugebiete, überwältigende Reisterrassen und im Hintergrund der monumentale Himalaya. Der Rest des Tages steht in Nagarkot zur freien Verfügung.

Hotel: 4* Mystic Mountain, Nagarkot

 

So., 03.11.2019 Nagarkot

Nach dem Frühstück machen wir eine Wanderung zum Aussichtsturm in Nagarkot.
Der kleine Ort Nagarkot liegt auf 2.175m im Kathmandu Tal und ist vor allem bekannt für seine Aussicht auf den Himalaya. Bei gutem Wetter hat man hier einen atemberaubenden Ausblick, unter anderem auf die Gebirgskette des Langtang Lirung (7226m) und Gangchempo (6387m) und bei sehr guter Sicht sogar auf den Shishapangma (8027m).

Fußmarsch bergauf: ca. 1,5 Stunden
Fußmarsch bergab: ca. 1 Stunde
Höhenlage: 2.200 m

Nach Ankunft im Hotel haben Sie noch Zeit um sich zu entspannen.

Hotel: 4* Mystic Mountain, Nagarkot

 

Mo., 04.11.2019 Nagarkot - Kathmandu/Rückflug

Der letzte Tag steht zur freien Verfügung, bevor es wieder nach Hause geht.
Transfer zum Flughafen in Kathmandu und Rückflug mit Qatar Airways über Doha nach Europa.

Wien: Ankunft am 04.11.
Zürich/Deutschland: Ankunft am 05.11.